Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Brunnen Schwyz Marketing AG (BSMAG)


Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) sind Bestandteil jedes Vertrages bei der Erbringung von kostenpflichtigen oder kostenfreien Leistungen zwischen Ihnen (nachfolgenden „Kunde“ genannt) und Brunnen Schwyz Marketing AG (nachfolgend „BSM“ genannt), Bahnhofstrasse 15, 6440 Brunnen.

BSM behält sich das Recht vor, die vorliegenden AGB ohne vorherige Ankündigung jederzeit zu ändern. Massgeblich ist die Fassung zum Zeitpunkt der Buchung.


1. Geltungsbereich

Die AGB finden für alle von BSM zugunsten von juristischen oder natürlichen Personen zu erbringenden Leistungen Anwendung. Allgemeine Vertragsbedingungen, welche von diesen AGB abweichen, sind nur dann anwendbar, wenn sie von der BSM ausdrücklich schriftlich anerkannt werden.

In Ergänzung zu diesen AGB gelten für einzelne Leistungen «Besondere Geschäftsbedingungen» (nachfolgend „BGB“ genannt).

2. Leistungen von BSM

BSM erbringt gegenüber dem Kunden die folgenden in diesen AGB und allen weiteren anwendbaren Vertragsdokumenten beschriebenen Leistungen:

  • Vermittlung von Unterkunftsbuchungen;
  • Verkauf bzw. Vermittlung von Tickets (inkl. touristischen Dienstleistungen und Services);
  • Verkauf bzw. Vermittlung von Führungen;
  • Verkauf von Pauschalarrangements;
  • Verkauf bzw. Vermittlung von Produkten;
  • Vermittlung von Sportausrüstungen.

2.1. BSM als Vermittler von Leistungen Dritter

Wenn BSM als Vermittler tätig ist, kommt der Vertrag direkt zwischen dem Kunden und dem Leistungserbringer (z.B. Hotel, Ferienwohnungsbesitzer, Erlebnisanbieter, Detaillisten etc.) zustande. In diesem Fall handelt BSM nur als Abschlussagent mit (teilweiser) Inkassovollmacht im Sinne von Art, 418 ff. OR für den Leistungserbringer (Vertragspartner der BSM) und haftet daher nicht für die korrekte Vertragserfüllung. An der Tatsache, dass das Vertragsverhältnis in diesem Fall zwischen dem Leistungserbringer und dem Kunden besteht, ändert sich auch durch eine allfällige Abwicklung des Bestellvorgangs durch BSM nichts.

2.2. Verkaufs-Eigenleistungen von BSM

Wenn BSM im eigenen Namen Leistungen oder Produkte anbietet, haftet sie als Vertragspartner des Kunden.

3. Vertragsabschluss

3.1. Zustandekommen Vertrags über die Webseite (swissknifevalley.ch)

Indem der Kunde Leistungen und Waren in seinen Warenkorb legt und die Schaltfläche «Kostenpflichtig bestellen» betätigt, stellt er den von ihm ausgewählten Leistungserbringern einen verbindlichen Antrag auf Abschluss der Verträge gemäss den einzelnen Warenkorbpositionen. Die Bestätigung von BSM kann schriftlich oder per E-Mail erfolgen. Von diesem Zeitpunkt an werden die Rechte und Pflichten aus dem Vertrag (inkl. AGB) für alle Vertragspartner wirksam.

3.2. Leistungen

Es ist möglich, über die Reservationszentrale von BSM Leistungen zu buchen. Auf Anfrage hin erstellt die Reservationszentrale einen unverbindlichen Reisevorschlag («Angebot», «Offerte»). Die Verfügbarkeit der vorgeschlagenen Leistungen wird nicht garantiert. Indem der Kunde BSM mit der Buchung beauftragt, stellt er der BSM resp. den ausgewählten Leistungserbringern eine verbindliche Buchungsanfrage. An diese ist er so lange gebunden, wie es nach dem gewöhnlichen Lauf der Dinge (insbesondere dem gewählten Kommunikationsmittel) dauert, bis die Annahme der Buchung bei ihm eingegangen ist. Mit der Zusendung der Buchungsbestätigung ist der Vertrag definitiv abgeschlossen. Von diesem Zeitpunkt an werden die Rechte und Pflichten aus dem Vertrag (inkl. AGB) für alle Vertragspartner wirksam.

3.3. Bestätigung

Nach der Buchung erhält der Kunde die schriftliche Bestätigung («Buchungsbestätigung») mit allen wesentlichen Angaben über die gebuchte Leistung. Allfällige Abweichungen müssen BSM unmittelbar nach Erhalt mitgeteilt werden. Kommt der Kunde dieser Pflicht nicht nach, ist die Haftung der BSM bezüglich eines entstehenden Schadens ausgeschlossen. Die Bestätigung gilt als Beleg für die abgeschlossenen Verträge. Die Bestätigung ist jedoch nicht in jedem Fall als Voucher, Fahrkarte, e-Ticket usw. zu sehen, welche zum Bezug der entstehenden Leistungen notwendig ist. Spezialtarife, Sonderwünsche und abweichende Abmachungen sind nur Vertragsbestandteil, wenn diese durch BSM schriftlich bestätigt sind.

3.4. Vertragsinhalt

Der Vertragsinhalt ergibt sich aus den vom Kunden im Warenkorb zusammengestellten Leistungen, der Buchung bei der Reservationszentrale und der Buchungsbestätigung in Verbindung mit den dazugehörenden Leistungsbeschreibungen.

3.5. Nachbuchungen

Bucht eine Person für weitere Teilnehmer, so steht diese für deren Vertragspflichten, insbesondere für die Bezahlung des Reisepreises, wie für die eigenen Verpflichtungen ein. Die im Vertrag genannte Personenzahl ist auf jeden Fall zu respektieren, andernfalls kann der Vertrag entschädigungslos aufgelöst werden.

3.6. Durch den Kunden zusammengestellte Reisen

Der Kunde kann die auf der Webseite von BSM aufgeschalteten Leistungen, wie z.B. Hotels, Ausflüge, Ausrüstungen zu einem kompletten und auf seine Bedürfnisse zugeschnittenen Ferienaufenthalt zusammenstellen. Der Kunde ist selbst für die Auswahl, Zusammenstellung und Abstimmung der einzelnen Positionen untereinander (zeitlich, örtlich usw.) zuständig. BSM hat keine Verpflichtung, die Zusammenstellung des Warenkorbes auf die korrekte Auswahl, Zusammenstellung und Abstimmung der einzelnen Positionen zu überprüfen.

Auch wenn der Kunde gleichzeitig verschiedene Leistungen bucht, schliesst er für jede Position im Warenkorb einen separaten Vertrag mit dem ausgewählten Leistungserbringer ab. Jeder Vertrag besteht unabhängig der anderen gebuchten Leistungen.

4. Verwendete Kommunikationsmittel / Übermittlung von Daten

BSM hat ihre Mitteilungspflicht erfüllt, sobald aus dem System von BSM die entsprechenden Daten per E-Mail versandt worden sind. In diesem Moment geht das Risiko für die korrekte E-Mail-Zustellung resp. die Anzeige der entsprechenden Internetseiten auf dem Bildschirm des Kunden auf diesen über. Sollten während dem Buchungsvorgang Unstimmigkeiten auftreten, nach Betätigen der «Kostenpflichtig buchen»-Schaltfläche keine Fehlermeldung erscheinen oder die Bestätigungsemails usw. nicht innert nützlicher Frist beim Kunden eintreten, hat dieser umgehend mit BSM Kontakt aufzunehmen. Im Falle von E-Mails gilt als Zustellungszeitpunkt der Abgang bei BSM. Im Postverkehr wird bis zum Beweis des Gegenteils angenommen, dass Schreiben mit Prioritätszustellung auch im Ausland spätestens vier Tage nach Aufgabe bei einer schweizerischen Poststelle zugestellt wurden.

4.1. Datenschutz

BSM ist berechtigt, dem Gemeinwesen auf entsprechendes Verlangen hin Name, Adresse und Geburtsdatum der Kunden sowie die Belegungsdaten mitzuteilen.

Der detaillierte Umgang mit persönlichen Daten durch BSM wird in der separierten Datenschutzerklärung ausführlich beschrieben.

5. Leistungsbeschreibung

Die auf der Webseite oder in Prospekten ausgeschriebenen Leistungen sind keine verbindlichen Angebote seitens BSM oder der einzelnen Leistungserbringer. Die Leistungserbringer erstellen die Leistungsbeschreibungen usw. in eigener Verantwortung. BSM und die einzelnen Leistungserbringer behalten sich das Recht vor, Ausschreibungen und Preise jederzeit zu ändern oder Leistungen ganz oder teilweise einzustellen. Für den Vertragsabschluss massgebend sind die Angaben und Preise im Warenkorb vor der definitiven Buchung.

6. Preise, Nebenkosten und Zahlungsbedingungen